Partizipation ist die Grundhaltung unserer pädagogischen Arbeit. Sie meint die Mitbestimmung der Kinder im KiTa-Alltag.

Zu diesem Zweck haben wir als Team für das gesamte Haus eine sogenannte eigene Verfassung aufgestellt. Darin sind die Rechte unserer Kinder in den verschiedensten Bereichen des KiTa-Alltages festgelegt. Die Arbeit im Sinne der Partizipation setzt ein gemeinsames Miteinander von Kindern und Erziehern auf Augenhöhe voraus. Diese Wertschätzung bildet die Basis dafür, eigenständige Denkprozesse in Gang zu setzen, ein Gespür für die eigenen Bedürfnisse und die persönliche Meinung zu entwickeln, sowie das Selbstvertrauen Gegebenheiten kritisch und damit konstruktiv zu hinterfragen.

 

 

Sehr geehrte Besucher,
unten haben Sie die Möglichkeit unsere Hauskonzeption herunterzuladen.

Unsere Hauskonzeption

Download als PDF

Rahmenkonzeption für die Kindertagesstätten der AWO

Download als PDF

 

Den Kindern eine Stimme geben

In unserer Kita spielt Partizipation bzw. die Ausübung des Mitbestimmungsrechtes, das in der UN-Kinderrechtskonvention verankert ist, eine große Rolle.
Neben den Kinderkonferenzen, die jeweils zu verschiedenen Themen in den Gruppen oder mit allen Kindern abgehalten werden, wird jährlich der Kinderrat gewählt. Dazu wird in einer anonymen Wahl aus jeder Kindergartengruppe je Altersklasse ein Kind, das sich im Vorfeld aufstellen lassen hat, gewählt. In den Krippengruppen wird jeweils eines der älteren Kinder gewählt. Bei den im ganzen Kita-Jahr stattfindenden Kinderratssitzungen darf der Kinderrat nicht nur über die Gestaltung verschiedener Feste, sondern auch über Neuanschaffungen und Spielecken entscheiden und im Anschluss in den Gruppen ihre Entscheidung vorstellen.
Die pädagogischen Ziele, die das Kita-Team damit befolgen sind sehr vielseitig und reichen von der Stärkung des Selbstvertrauens und –bewusstseins bis hin zur Förderung der Konfliktfähigkeit und Meinungsfindung, die auch die Kompromissbildung beinhaltet. Außerdem werden die Kinder so spielerisch in eine demokratische Gesellschaft eingeführt.

 

 

Was ist los im Kinderrat?

Am 11.10.2019 wurde unser neuer Kinderrat gewählt! Wir dürfen auch in diesem Jahr wieder 9 Kinder zum Amt des Kinderrats gratulieren!

Kaum im neuen Amt, fand am 14.10.2019 auch schon die erste Kinderratssitzung statt. Hier wurden bereits wichtige Themen besprochen und Entscheidungen getroffen. Die erste wichtige Frage die beantwortet werden musste war, ob wir dieses Jahr wieder eine Kinderratsparty feiern wollen. Bei dieser Frage musste kein Kind lange überlegen und die eindeutige Antwort war - JA!

Nachdem dies beschlossen war, ging es nun an die Planung der Kinderratsparty.

Die Mitglieder des Kinderrats durften gemeinsam entscheiden was es zu Essen und zu Trinken geben sollte.

Mithilfe von Bildkarten die verschiedene Speisen und Getränke darstellten konnten die Kinder sich entscheiden.

Jedes Kind erhielt eine Kastanie und durfte diese auf die gewünschte Bildkarte legen. So kamen wir schnell und eindeutig zu dem Ergebnis dass es an der Kinderratsparty Muffins, Kekse, Obstspieße, eine Gemüseschlange, Butterbrezen und Pizzaschnecken zu essen geben wird.

Zu trinken wird es Wasser, Limo und Apfelschorle geben. Die Vorfreude auf die Party ist bereits riesig!

Zudem durften die Kinder noch über die Aktivitäten in den Weihnachtswochen im Dezember abstimmen.

So hatte der Kinderrat in seiner ersten Sitzung bereits einiges zu entscheiden und zu organisieren. Wir freuen uns auf die weiteren Sitzungen!